Aphorismus 23

Wer Individuum sein möchte, kann nicht Volksmasse sein oder sich in der breiten Menge Bestätigung suchen, denn dann gibt er seine Individualität auf. Das Individuum ist unabhängig von einer Gruppe oder Gemeinschaft. Es ist immer ein Mensch als Einzelwesen in seiner jeweiligen Besonderheit. Das Individuum ist das Unteilbare. Individuation ist der Prozeß der Selbstwerdung des Menschen zu einem Individuum, in dessen Verlauf sich das Bewusstsein der eigenen Individualität bzw. der Unterschiedenheit von anderen zunehmend verfestigt. Doch bei der Herde Anerkennung zu suchen ist der falsche Weg zur Individualität, denn dann geht die Person zur Masse zurück, braucht sie noch und ist damit nicht mehr ein Individuum, dass aus der Masse hervortritt.
Eine Individualität ist eine einzigartige Persönlichkeit, die auch als solche zu respektieren ist. Ein Volk besteht im Idealfall aus vielen Individuen, die als solche keine Masse ausmachen, so wie es bei der Massenindividualität der Fall ist.
Die Massenindividualität ist die Vortäuschung einer falscher Tatsache, da in ihr alle einem bestimmten Bilde folgen und deshalb in der Masse bleiben also nicht aus ihr heraustreten.