Einsame Gedanken eines Faultieres

Einsame
Gedanken eines Faultieres
Von hoch oben
Fallen sie hinab
Träge wie eine Feder
Landen sanft
Im Unterholz
Zeitlos und einsam
Sich selbst genügend
Tun sie nichts
Und sind doch da
In Ruhe
Sich selbst bewegend
Und final
Zufriedenheit das Ziel
Blub
Blub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s