Aus der Tiefe

Das Gesehene ist nicht wahr
Das Geschriebene ist nicht alles
Das Erlebte ist nicht das Ende
Das Gefühlte ist nicht wirklich

In der tiefsten Lebendigkeit
liegt des Seins Schöpferkraft
Sein will das Schöpferische
in der Formen Undurchdringlichkeit

Unendliche Formenvielfalt
Der Worte und dem Schauen fremd
Bestimmen jegliches Leben
Das in der Oberfläche niemand kennt

Tief unten in der Formlosigkeit
Jeglicher Sinnlichkeit entfernt
Liegt des Geistes Grund den niemand
„wissen“ kann und der ihn doch bestimmt

Alles fließt von Form zu Form
zurück in die Formlosigkeit
Ewiges bewegtes Leben
dass den Stillstand nicht kennt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s