Einsamkeit

Einsamkeit Oder: Kein Netz

 

Einsamkeit frisst zum Gebären

Kinder will sie schaffen

Der Weisheit Eigenschaft

 

Die trennende Einsamkeit

Flog wie ein Adler durchs Gemüt:

Mensch sollst du werden

 

Es war nur der Einsame

Der die Botschaft verstand

Der Adler nahm ihn bei der Hand

 

Gemeinsam flogen sie über Stadt und Land

Der einsame Mensch mit des Adlers Augen

Hat sich selbst und damit die Menschen erkannt

 

Die Einsamkeit musste stets kreisen

Damit sich das Ich trennt von der Welt

In der das Adlerauge seinen Platz einnimmt

 

Je höher der Adler flog

Umso einsamer wurde er

Aber seine Augen wurden schärfer

Ein Gedanke zu „Einsamkeit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s